Noch ein Tag Vegas und wieder Action den ganzen Tag.
Morgens ging es leider mal wieder zum Auschecken, obwohl wir kaum geschlafen hatten. Egal!

image

(die Rezeption hat natürlich ein riesen Aquarium im Hintergrund – low standard)

Thomas fuhr die ersten Gewinne ein. Sollte es sein Tag werden? Wir werden sehen.
Danach stärkten wir uns kurz mit einem kleinen Snack und bewunderten die auch bei Tag schönen Hotelanlagen.

USA_1214

Nach dem Mittagessen versuchten wir vorzeitig im Caesars einzuchecken, was uns zum Glück auch gelang. Sogar ein gratis Upgrade wurde uns gegönnt. Man muss halt mal lieb fragen! 🙂

Caesars:

image

image

Hier mal was in einer Qualität, die dem Anspruch des Casinos auch gerecht wird:

USA_1340

USA_1347

Zimmerblick:

image

image

Zimmer:

USA_1219

USA_1220

USA_1224

image

 

image

image

Mittags starteten Thomas und Tim Richtung Shooting Range, um mit ein paar schweren Kanonen auf hilflose Papierzombies zu ballern. Ich war leider ein wenig angeschlagen und gönnte mir daher ein wenig Wellness. Daher kurze Aufteilung:

Nachmittag Timo
Da wir auf dem Zimmer im Bad ein Yacuzzi hatten, musste ich dies natürlich auch mal testen. Hat schön geblubbert und war sehr entspannend. Was will man mehr? 🙂

USA_1225

image

Mit Blick auf den TV:

image

Schön ManCity gegen Newcastle geschaut.

Nachmittag Thomas/Tim
Tim und ich entschieden uns für die action-reichere Variante und fuhren zur guns&ammo garage. Da wurden uns dann diverse Pakete angeboten, die verschiedene Waffen beinhalteten. Ich entschied mich für das Zombie-Paket bestehend aus einer Pistole (Glock), einer Maschinenpistole, einer Shotgun und einer Uzi. Tim hatte eine etwas anderes Paket, wo statt der Shotgun, eine M4 dabei war.
Zunächst war Tim dran und dürfte ein Magazin aus der Pistole auf die Papierziele ballern. Nach den restlichen Waffen war ich dran und durfte ein paar Papier-Zombies anvisieren. Der Betreuer am Schießstand zeigte sich besonders amüsiert über einen Treffer in die Kronjuwelen des Untoten. Ich selbst fand die Schrotflinte am heftigsten, da ordentlich Wumms hinter war. Dies hat auch ein paar Spuren an meiner Schulter hinterlassen, aber das gehört wohl dazu.
Leider haben wir keine Fotos auf dem Handy gemacht, so dass wir Euch hiervon zunächst nichts zeigen können, da aber sowohl die GoPro mitlief, wir Fotos mit der Spiegelreflex gemacht und noch ein Video gekauft haben, wird einiges an Medien nach geliefert.

Und da man Versprechen einhält, nun die Bilder (mach ich doch gerne Thomas):

USA_0981

USA_1236

USA_1239

USA_1243

USA_1253

USA_1255

USA_1259
Mit dem Shuttle ging es dann zurück zum Treffpunkt: New York, New York.

(Thomas)

Um kurz nach 4 bekam ich eine Nachricht, dass Thomas und Tim auf dem Weg zum NewYork NewYork Casino sind, wo ich mich dann auch hin begab.

Der Weg:

image

image

image

image

Im Casino angekommen gab es dann eine Runde auf der Achterbahn. Danach jeder noch schnell einen HotDog und der Casinomarathon konnte beginnen!

image

image

USA_0995

Die erste Station war für mich eher semierfolgreich und ich verlor beim Roulette so einige Dollar. Die anderen beiden machten es etwas besser, aber große Gewinne konnte keiner erzielen. Danach ging es zu den Slotmachines. Am Tag vorher konnte ich beobachten wie jemand ordentlich bei einem gewissen Typ von Automaten abgeräumt hat. Tim und Thomas setzten sich davor und holten ordentlich was raus.

image

Danach ging es erst einmal zurück ins Hotel uns umziehen und dann wieder los.

USA_0986

USA_0991

USA_0996

USA_0998

USA_1206

USA_1208
Im Caesars konnten wir kleinere Gewinne an den Automaten einfahren und zogen weiter ins Bellagio. Dort verlor ich wieder zu viel Kohle an den Slots, so dass ich beschloss meine letzten 40 Dollar in Chips zu tauschen und an das Glücksrad zu gehen. Nach kleineren Gewinn- und Verlustrunden setzte ich mal die Hälfte meiner Chips auf eine 50%-Chance. Natürlich verloren… Völlig verzweifelt setzte ich auf die 40 (gab den 40-facher Einsatz)… und zack: Back to Business!!! Riesen Jubel. Adrenalin. Yes. Vegas baby!

USA_0994

Danach ging es ins Luxor. Dort holte ich den nächsten ordentlichen Gewinn bei Deal or no Deal. Das nennt man dann wohl einen Lauf. 🙂

image

image

Das vorletzte Casino war das Mandalay Bay (siehe oben). Es war zwar schon völlig ausgestorben, aber bei uns ging noch was. Es sollte das Wheel of Fortune werden. Thomas holte in den ersten Runden gut was raus. Also setzte ich mich dazu. Keine 5 Spiele gespielt, durfte ich das Rad drehen. Tackatackatacka… 20000 Credits. Ich erstmal nichts realisiert. Dachte da stünden nur 2000, was dann 20$ entsprächen. Also kein Grund auszurasten. Thomas guckte mich dann völlig entsetzt an und meinte sowas wie „hast du gerade den Hauptgewinn gemacht?“ – hatte ich anscheinend. Es setzte sich so langsam: Riesen Jubel!!! Yeah, Vegas Baby die Zweite!

image

 

Nachdem ich meinen Gewinn eingelöst hatte, sah ich wieder freudige Gesichter. Auch Tim hatte dick abgeräumt. Sehr guter Abend!

Thomas konnte seine morgentliche Form leider nicht halten, wollte es im Hooters dann aber nochmal beim BlackJack wissen:

USA_0997

USA_0999

image

War aber nicht wirklich erfolgreich! 😉 Die Verluste hielten sich jedoch in Grenzen; Haus und Hof wurden nicht verzockt.

So ging ein langer Abend mit vielen Höhen und Tiefen vorüber. Eines haben aber alle gewonnen: Eine Menge Spaß und Freibier. 😛

USA_1261

Grüße Timo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s