Vegas Baby – Part 1

Veröffentlicht: 3. April 2013 in Beiträge
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , , ,

Nach 2 Nächten im MGM ging es am zweiten Tag nach unserer Ankunft noch an den Poolbereich des MGM.

image

USA_1194

USA_1197

Nachmittags wechselten wir dann das Hotel und fuhren via Monorail zum Mirage, der Heimat von Siegfried und Roy, deren Tiger man auch heute noch besichtigen kann.

image

image

image

USA_1201

USA_1205

Da wir doch nur zu wenig Schlaf kamen, machten wir ein kleines Nickerchen, ehe es über den Strip ging.

image

Thomas und ich machten uns auf den Weg, um etwas zwischen die Kiemen zu bekommen. Als wir unser Hotel verließen, begann gerade der Vulkan vor unserem Hotel an zu brodeln. Ein wirklich wunderschönes Schauspiel, das man bei einem Vegasbesuch auf jeden Fall auf seine To-Do-List setzen sollte:

Da wir uns mal was gönnen wollten, suchten wir nach einem Steakhaus. Nach einigen nicht wirklich bezahlbaren Varianten wurden wir im Hotelbereich von Treasure Island mit dem Gilley’s fündig. Hierbei handelt es sich um eine Art Countrybar mit angeschlossenem Restaurant.

image

image

image

image

Wir beide entschieden uns für ein Steak mit Baked Beans, Käsemacceroni und irgendeinem Brot in Muffinform. War alles sehr lecker und für knapp 20 $ mit Getränk konnte man auch gegen den Preis absolut nichts sagen.

image

Nach dem sehr guten Essen gingen wir noch in die Bar, wo eine Liveband spielte, ein Mechanischer Bulle bereit stand, man BeerPong spielen konnte und vieles mehr. Die Bar gefiel uns sehr gut und auch eine Partie BeerPong ließen wir uns nicht entgehen. Leider ging diese knapp verloren. Spass hat es trotzdem gemacht! 🙂

image

image

image

Später am Abend ging es Richtung Norden zum CircusCircus.

image

image

Leider gab es dort weder die sich drehende Bar, die man aus Fear and Loathing in Las Vegas kennt, noch Zirkusartistik über unseren Köpfen… Oder wir haben es nur nicht gefunden. Im Dom über uns war eine Art Minifreizeitpark mit Achterbahn, Minigolf, Spielautomaten, Fahrgeschäften u.v.m.. Vielleicht war die Bar früher an dieser Stelle…?! Oder doch nur ein Hollywoodmythos? Man weiß es nicht.

Danach ging es über diverse Clubs und Hotelcasinos wieder zurück ins Hotel. Unser eigentliches Ziel, den Stratospher Tower, haben wir nicht mehr ins Auge gefasst, da dieser doch relativ weit vom Schuss ist und wir doch ein wenig erschöpft waren.

Hier noch zwei Bilder des Abends:

image

image

Am nächsten Tag sollte es dann ein wenig durch die Clubszene gehen.

Bis denne!
Gruß Timo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s