SFO – Part 1

Veröffentlicht: 26. März 2013 in Beiträge
Schlagwörter:, , , , , , ,

Wie die meisten ja schon auf den FB-Bildern sehen konnten, stand am ersten Tag ein wenig Sightseeing an.
Da unser Hotel direkt in Chinatown liegt, liefen wir erst einmal durch das Viertel. Neben vielem Restaurants gibt es dort auch viele Klamotten und „Ramsch“-Läden. 3 Shirts für 10$ sind so ca. der Normalpreis und wird wahrscheinlich noch von anderen Läden unterboten. Überall natürlich „nice price – good quality“. Ich warte auf den Shop mit „shice price – quality? No way!“; aufgrund dieser Ehrlichkeit würd ich wahrscheinlich sogar zuschlagen.

image

image

USA_0589

USA_0590

Nach Verlassen von Chinatown erreichten wir die italienische Straße, wo wir ein schönes Bistro mit einem unglaublich leckeren Frühstueck aufsuchten. Endlich mal echten Orangejuice trinken nach dem ganzen Konzentratmist in Mexico… Da haben wir es wieder: Einfach alles besser hier. Aber schaut selbst:

SAMSUNG

USA_0591

USA_0592

Nach diesem leckeren Mahl ging es mit dem Bus ein paar Stationen Richtung Golden Gate Bridge. Was man auf dem Weg schonmal beobachten konnte, sind die super schoenen und riesigen jedem frei zugaenglichen Sportanlagen. Aber sowas braucht man ja in Deutschland nicht. Die Jugend koennte sich ja sinnvoll beschaeftigen. Nach ein paar hundert Metern zu Fuss liehen wir uns jeweils ein Fahrrad aus, um am Meer entlang zu unserem Reiseziel gelangen. Am Rand immer wieder schoene Grillplaetze (natuerlich frei zugaenglich), die sich auch mit der Zeit richtig gut fuellten. An einem Steg vor der Bruecke machten wir halt um ein paar Profifotos zu machen (also nicht den Mist, den ich euch hier praesentiere). Mal wieder das alte Problem: wer macht ein Foto von allen Dreien? Tim auf schoenem deutsch: „Jetzt muessen wir nur noch einen Idioten finden, der uns filmt.“ Timo: „Da steht doch einer neben dir.“ Das dann ein „mit deutsch sollte man immer vorsichtig sein“ kommt, damit konnte man natuerlich nicht rechnen. Die junge Dame kam naemlich aus Deutschland und arbeitet im Konsolut an Texas. Sie nahm es jedenfalls nicht boese und machte die besagten Bilder. Wir auch noch welche fuer sie und ihre Freundin und auch sonst war es eine sehr nette Begegnung. SFO halt, nur nette Menschen. Man koennte fast meinen man waere in Canada 😉 Dann gings noch zur alten Verteidigungsanlage und mit dem Rad ueber die Bruecke. Bilder und Movie werden dann nach unserer Rueckkehr nachgereicht. Hier ein kleiner Vorgeschmack in besagter bad quality:
image

image

Nachdem wir die Raeder wieder abgegeben haben machten wir uns auf dem Weg zum Hafen. Zu Fuss sieht man in SFO richtig viel. Es ist aber auch sch… Anstrengend wenn man sich die Strassen und ihre Steigungen mal anschaut. Das Cablecar haette uns da helfen koennen, wurde aber heute noch nicht benutzt.
image
image

image

Am Hafen angekommen war richtig was los mit Strassenkuenstlern und unzaehligen Restaurantes. Wir entschieden uns fuer das Bubba Gump, was allen Fans von Forrest Gump ein Begriff sein sollte:

image

image

image
image

Danach ging es hoch zum Coittower, der uns einen schönen Blick auf die Skyline bescherte:
image

Da morgen auch einiges geplant ist, lassen wir den Tag nun mit ein paar kühlen Bierchen auf dem Hotelzimmer ausklingen. War schließlich anstrengend und teuer genug heute.

Bis bald!
Timo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s